hechlingen.jpg

Infotafeln Altmühlsee

Projektträger: Zweckverband Altmühlsee

Bewilligte LEADER-Mittel: 49.754,49 Euro

Status: Projekt umgesetzt

Ergänzend zu den allgemeinen Infotafeln, die der Tourismusverband Fränkisches Seenland an den „Eingangstoren“ ins Seenland aufgestellt hat, hat der Zweckverband Altmühlsee rund um den Altmühlsee und am Altmühlsee-Zuleiter, an 20 Standorten detaillierte Infotafeln errichtet. Diese enthalten Informationen für Radler und Wanderer, Detailpläne zu den Seezentren sowie Orientierungsmöglichkeiten für Tagesausflügler und Urlaubsgäste.
Damit gibt es erstmals eine einheitliche Beschilderung im neuen Corporate Design des Fränkischen Seenlands an allen 7 Seen in der Region.
Zur besseren Orientierung der anreisenden Besucher wurden zusätzlich an den Zufahrten zu den drei Seezentren jeweils 1 große Tafel mit der Bezeichnung des Seezentrums und dem jeweiligen Angebot bzw. Ausstattung in Form von Piktogrammen aufgestellt werden. Auch diese Leitschilder wurden im Co-Branding des Fränkischen Seenlandes erstellt werden, so dass die Marke „Fränkisches Seenland“ für den ankommenden Besucher sofort sichtbar wird.
Darüber hinaus wurde im besucherstärksten Seezentrum Gunzenhausen-Schlungenhof im vielfrequentierten Bereich zwischen Parkplatz und Seezugang eine digitale Outdoor-Infostele installiert. Durch die Infostele mit dem integriertem PC-System werden Informationen zeitgemäß an den Gast gebracht.

Das Projekt leistet einen Beitrag zum LES-Entwicklungsziel 4: Kulturelles Erbe bewahren, regionale Identität stärken sowie unter Beachtung der regionalen Potenziale nachhaltige Tourismus- und Freizeitangebote entwickeln.

Teilprojekt zum Kooperationsprojekt Infotafeln Fränkisches Seenland